Wie du verhinderst, dass dein guten Vorsätze mal wieder nur Vorsätze bleiben…

…oder wie du mit einer geschickten Planung dieses Jahr deinen Frust endgültig loswirst.

Im heutigen Artikel zeige ich dir mit welcher Methode ich persönlich  die wichtigsten Veränderungen in meinem Leben für das kommende Jahr plane und gebe dir Tipps, wie auch du einen genau auf dich zugeschneiderten Plan für dich entwickeln kannst, um endlich deine persönlichen Frustthemen anzugehen.

Alle Jahre wieder …neue Vorsätze!

(Fotoquelle: Pixabay)

Gerade der Jahreswechsel inspiriert viele Menschen dazu ambitioniert neue Ziele ins Auge zu fassen und sich eifrig an deren Realisierung zu machen.
Geht es dir auch so oder bist du eher der Typ , der das blöd findet, weil das ja sowieso nichts bringt?

Sehnst du dich vielleicht schon lange danach, an einem ganz bestimmten Punkt in deinem Leben endlich etwas zu verändern, aber bisher bist du jedesmal dabei gescheitert, diesen Vorsatz auch wirklich umzusetzen? Hast du aber jetzt einfach  keine Lust mehr noch länger rumzufrusten und willst es jetzt endlich richtig angehen?

Oder bist du eher die-/derjenige, die/der vor lauter Veränderungswünschen und Sehnsüchten gar nicht weiß, wo sie/er anfangen soll und sich so immer wieder im Kreis dreht und im Endeffekt gar nicht von der Stelle kommt?

Suchst du nach einem Methode, mit der du es diesmal schaffst deine angestrebten Ziele endlich zu realisieren und dir ein ganz bestimmtes Puzzlestück in dein Leben zu holen, um eine bestimmte klaffende Lücke zu schließen?

Möchtest du verhindern, dass deine  Motivation nicht gleich nach ein paar Tagen oder Wochen unterwegs mal wieder auf der Strecke bleibt und dein Traumziel erneut wie eine Seifenblase vor deinen Augen zerplatzt?

Aber was muss ich denn tun, damit es diesmal klappt?

Save

(Fotoquelle: Pixabay)

Vielleicht gehörst du ja auch zu den glücklichen Leuten,die ihre Ziele immer glasklar im Blick haben, diese nach allen Regeln der SMART-Regel-Kunst und Co. in straff formulierte Einzelschritte zu meißeln vermögen und anschließend auch völlig problemlos und absolut zuverlässig realisieren?

Dann gratuliere ich dir ganz herzlich. Bitte mach genauso weiter und ändere ja nichts an deinem System! Es ist prima, wenn das so für dich funktioniert.

Mir selbst ist das nur leider noch nie so gelungen.

(Fotoquelle: Pixabay)

Eventuell liegt es daran, dass sich mir diese ganze “Technik” schon von Anfang an wie eine Schlinge um meinen Hals legt und mir dabei der emotionale Bezug zu meinen Veränderungswünschen so fehlt. Gerade in der Kraft von inneren (und auch äußeren) Bildern schlummert für mich ein wertvolles Potential, um auch auf lange Sicht gesehen mit der richtigen Einstellung und der nötigen Energie an die Umsetzung zu gehen, vor allem aber auch dranzubleiben.

Ich liebe es einerseits Klarheit und Orientierung zu haben, darüber, wo ich persönlich wirklich hinwill und herauszufinden, welche tiefen, inneren Motive sich dahinter verbergen. Aber andererseits genieße ich es, trotzdem auch die Freiheit zu behalten, selbst die Wahl zu treffen mit welchen Mitteln, ich meine Veränderungswünsche letztendlich realisiere.

Der Regenbogen als Wegweiser

(Fotoquelle: Pixabay)

Was aber mache ich also anders und wie funktioniert das genau?

Ich persönlich nutze einfach den Regenbogen mit seinen Farben und sorge so dafür, dass dank seiner bunten Vielfalt keiner meiner Lebensbereiche bei meiner Planung zu kurz kommt. Wie du vielleicht schon aus meinem Artikel “Farben des Lebens” weißt, steht beim Regenbogen jede Farbe für einen bestimmten Lebensbereich. Genau diese einzelnen Bereiche schaue ich mir mit Hilfe eines Fragenkatalogs genau an.

So kläre ich nicht nur, wo ich stehe und wie ich dahin gelangt bin, sondern finde auch gezielt heraus, was mir wirklich in meinem Leben wichtig ist, was ich alles loslassen kann oder darf und natürlich, welche Veränderung(en) ich 2017 gerne angehen möchte.

Ich habe dir meinen Fragenkatalog unter dem folgenden Link zum Downloaden zur Verfügung gestellt., damit du ihn gleich für deine Planung nutzen kannst.

Zum Downloaden einfach auf das Bild klicken!

Nutze die Macht des geschriebenen Wortes und die Kraft von Bildern!

Ja, ich mache mir damit tatsächlich die Arbeit und schreibe die Antworten handschriftlich auf. Diese Zeit gönne ich mir einfach, weil ich und meine Veränderungswünsche es mir einfach wert sind.

In der Regel reserviere ich mir dafür einen ganzen Tag, mache es mir irgendwo gemütlich, wo ich eine Zeit lang meine Ruhe habe und ungestört meinen Gedanken nachhängen kann.

(Fotoquelle: Unsplash)

Gerade im Niederschreiben liegt eine wirklich immense Kraft. Allein, dass du deine Gedanken in Worte fasst und zu Papier bringst, ist ein wichtiger Schritt, um deine Visionen wirklich real werden zu lassen.

Am besten benutzt du ein eigens dafür angelegtes Heft, eine Projektbuch oder einen Ordner, welchen du dann das ganze Jahr über immer wieder zur Hand nehmen und damit arbeiten kannst. So behältst du deine Ziele im Blick und kannst immer wieder überprüfen, wo du gerade stehst, ob du deinen Kurs anpassen möchtest oder dir einfach einen Schwung neue Motivation holen.

Übrigens ist es für unser Gehirn besonders einprägsam, wenn du deine zu Papier gebrachten Gedanken noch mit selbstgestalteten Zeichnungen oder Skizzen verschönerst. Natürlich kannst du auch passende Bilder einfach aus der Zeitung ausschneiden und dazu kleben. Egal wie du es machst, dein Unterbewusstsein wird die Botschaft umso besser verarbeiten können.

“Auch der weiteste Weg

beginnt mit einem ersten Schritt.”

Konfuzius

Natürlich ist das erst ein erster Schritt auf dem Weg zur Veränderung, denn es ist ja nur ein grober Plan, der natürlich noch verwirklicht werden möchte.

Weitere Hilfen ,die dich auch zukünftig auf deinem Weg zu deinem Ziel unterstützen sollen, sind bereits ins Vorbereitung.

Starte jetzt und arbeite an deinem persönlichen Glück für 2017!

Ich hoffe meine heuigenTipps helfen dir ein bisschen dabei, deine Planung für DEIN regenbogenbunten Jahres 2017 in Angriff zu nehmen!

Und auch falls du den Artikel zu einem späteren Zeitpunkt lesen solltest:

“Es ist nie zu spät,

um damit anzufangen

am eigenen Glück zu arbeiten!”

Elke Storath

Solltest du in irgendeiner Form Unterstützung brauchen, dann trau dich und schreib mir! Ich bin gerne für dich da!

Viel Spaß bei deiner Veränderungsplanung und natürlich auch und viel Erfolg bei der Umsetzung!

Deine,

Elke Storath

P.S: Ich würde mich freuen, wenn du mir schreibst, wie dir der Artikel und der Fragenkatalog gefallen haben oder welche Ziele du gerne 2017 in Angriff nehmen möchtest. Hinterlasse mir einfach direkt hier einen Kommentar oder schreibe mir doch eine persönliche Nachricht unter info@rainbow-moments.de