(Gastbeitrag von David Goebel – Sinnstiften)

RING – Hier spricht dein Klabauter. Ich habe eine Nachricht für dich. Ich fühle mich [Emotion], wann immer du [TÄTIGKEIT] und ich wünsche mir von dir, dass [WUNSCH].

Wäre das nicht toll?

Wenn dein Klabauter dir so klare Nachrichten hinterlassen würde. Er sagt dir, wie er sich fühlt, was der Auslöser dafür ist und was er sich stattdessen von dir wünscht. Das wäre ein Traum, oder?

Doch manchmal sieht es anders aus. Es ist dann mehr wie ein Puzzle aus 9 Teilen, von dem du nur 3 Teile in der Hand hältst. Dafür bekommst du 3 Stifte und sollst dir selber die restlichen Puzzlestücke zeichnen.

 

Gefühle sind das Tor zur Erkenntnis

Auf dieser Entdeckungsreise sind die Gefühle der erste Startpunkt. Denn alles, was wir Menschen stark erinnern, ist mit starken Gefühlen verknüpft.

Du möchtest also in dich hineinfühlen, welche Gefühle auftauchen, wenn du an deinen Klabauter / deine innere Blockade denkst. Mach dich frei von der Erwartung, es jetzt schon in die perfekten Worte kleiden zu müssen.

Gib deinem Gefühl einen „Arbeitstitel“.

 

Gib dem Gefühl ein Gesicht

Mit geschlossenen Augen und dem Gefühl als Rutschstange (wenn du möchtest, kannst du dir vorstellen, du rutscht einen Zeichenstift hinunter) wird vielleicht schon bald ein Gesicht vor deinem inneren Auge auftauchen.

Beobachte es genau. Merke dir besonders markante Punkte. Frisur, Augen, Kinn, was fällt dir auch?

Und jetzt erstelle eine unperfekte Skizze von diesem Gesicht.

 

Wie du ein Gesicht zeichnest

Mit dieser einfachen Anleitung kannst du ein Gesicht zeichnen, auch wenn du dich vielleicht gar nicht kreativ oder künstlerisch gehalten hast.

Hast du die Schritte direkt ausprobiert? Mach das bitte auf jeden Fall. Überspringe diesen Schritt nicht, denn ansonsten würdest du eine wunderbare Chance verpassen.

Emotionen zeichnen

Auch Emotionen darzustellen ist leichter als du vielleicht gedacht hast. Ich zeige dir jetzt 5 einfache Emotionen, die du mit wenigen Schritten zeichnen kannst.

Los geht´s!:

Angst zeichnen

Diese paar Schritte sind für ein ängstliches Gesicht nötig. Mehr braucht es dafür nicht.

 

Ekel zeichnen

Vielleicht ekelt sich dein Klabauter vor etwas. Diese einfachen Schritte sind für ein ekliges Gesicht nötig.

 

Trauer zeichnen

Fühlt sich dein Klabauter traurig? Dann kannst du das so darstellen.

 

Wut zeichnen

Ist dein Klabauter so ein kleiner Wutwichtel? Ein wütendes Gesicht zeichnest du so:

 

Freude zeichnen

Natürlich darf dein Klabauter auch fröhlich sein. Oft verwandelt sich so ein Klabauter, während du ihn / sie näher kennenlernst. Freude kannst du so zeichnen. Dieses Gefühl läßt sich am Einfachsten zeichnen. Das sollte doch ein guter Grund sein, öfters mal fröhliche Gesichter zu zeichnen.

 

Deinen Klabauter näher kennenlernen?

Ich hoffe, du hast gesehen (und hoffentlich direkt mitgekritzelt), wie einfach du Gesichter und Emotionen zeichnen kannst. Wenn du mehr über deine inneren Blockaden / Klabauter herausfinden möchtest, dann sei am 14. Oktober beim ersten Tagesworkshop von Elke & mir dabei. Hier findest du Vorabinformationen.

 

© David Goebel 2018

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über den Author David Goebel

Seit 2013 bin ich als Flipchart-Trainer unterwegs und unterstütze Menschen darin, zeichnerisch ihre Ideen aufs Papier zu bringen.

Das gelingt mir sowohl in meinen Online-Kursen, als auch in den Präsenzseminaren. Schon nach kurzer Zeit wird aus einem „ich kann nicht zeichnen“ ein „Wow, ich wußte nicht, dass sowas in mir steckt“.

Wenn du mehr Artikel zum Thema Visualisieren lösen möchtest, findest du mich unter SinnSTIFTen.biz.